Suche
  • Andre Coelho Santos

Schützenfest 2022 in Bad Iburg

Aktualisiert: 15. Aug.

Iburger Schützen feiern erfolgreich und mit neuem Regenten Ihr erstes lang ersehntes Schützenfest seit 2019


Ein gelungenes Schützenfest feierte der Schützenverein Iburg am 1. Augustwochenende.

Zahlreiche Besucher verfolgten spannende Wettkämpfe bei schwungvoller Musik im Kneipp-Erlebnispark.


Das amtierende Kinderkönigshaus Cornelius I. Escher und Maja I. Plogmann mit dem Hofstaat eröffneten am Samstag das Kinderschützenfest. Nach dem Eintrag ins goldene Buch im Rathaus ging der Umzug durch die festlich geschmückte Stadt Bad Iburg zum Festplatz im Kneipp-Erlebnispark. Ein bunter Spielpark mit Hüpfburg, Kinderschminken Kistenrollbahn, Kinderkarussel und mehr erwartete rund um den Schießstand die jungen Besucher. Hier warteten bereits zahlreiche Kinder auf die Eröffnung des Kinderkönigsschießens.


In einem hochspannenden Duell und unter den Blicken vieler Schützen, Freunde und Gäste im freien Schießstand, setzte sich Louie I.Solbach gegen seine Mitstreiter durch. Zu seiner Kinderkönigin wählte er Mathilda I.Hempen. Zum Hofstaat der jungen Majestäten wurden Leonhard Stolle und Lotta Wiethe sowie Conrad Escher und Flora Kahl auserwählt.


Foto: Neuer Kinderkönig ist Louie I. Solbach. Zu seiner Kinderkönigin wählte er Mathilda I. Hempen

Den Auftakt des Abends bildete die Kranzniederlegung am Ehrenmal, begleitet vom Männergesangverein Bad Iburg und dem Musikverein Lienen. Es folgte der Schützenmarsch ins Festzelt, um mit allen Schützen, Besuchern und Gästen den Königsball zu eröffnen. Mit sommerlich-tropischen Temperaturen und der Partyband „Odyssee“ feierten alle ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.


Am Sonntagmorgen wurde der Ort, der Bürgermeister Daniel Große-Albers und der Präsident Bernhard Winninghoff traditionell durch die Fahnenkompanie und dem Musikverein Lienen geweckt. Sonntagmittag formierte sich dann das Bataillon mit dem Schützenverein Glane und den Gastvereinen aus unserem Nachbarort der Schützenverein Lienen und aus Greven der Schützenverein Greven Nord auf dem Festplatz um die Iburger Majestäten vom Rathaus einzuholen.


Der mitten durch die Stadt geführte Festumzug mit vielen Musikkapellen, den Schützen, Pferden, und 8 Kutschen wurde durch die zahlreich erschienenen Gästen und Besuchern der Stadt Bad Iburg umjubelt. Was noch keiner zu diesem Zeitpunkt ahnte und erst Montagmittag Gewissheit wurde: „Zum letzten Mal wurde der Festumzug durch Generaloberst „Bernie“ Schowe“ durch Bad Iburg‘s Straßen zum Festplatz angeführt“. Hier wartete bereits der „Iburger Adler“ mit ausgebreiteten Flügeln im Schießhochstand. Gespannt verfolgten die vielen Schützen und Besucher den hochspannenden Schießwettbewerb der Königsanwärter. In einem spannenden Schießverlauf, setzte sich Jörg Eustergerling am frühen Sonntagabend mit dem 821. Schuss gegen seinen Kameraden Eike Börs durch. Der Schützenfestsonntag wurde traditionell mit dem Große Zapfenstreich und dem anschließend stattfindenden Brillantfeuerwerk über dem Charlottensee beendet.


Am Montagmorgen erfolgte für die Schützen nach dem Antreten und der Begrüßung durch einen gut gelaunten Präsidenten Bernhard Winninghoff, das gesellige Frühstück. In der Kronratsitzung, stellte Seine zukünftige Majestät Jörg Eustergerling sein neues Königshaus vor. Im Anschluss an das Festessen wurde das neue Königspaar inthronisiert und den Schützen und Gästen mit den Hofstaat präsentiert.


Als neuer König des Schützenvereins Iburg von 1869 e. V trat Jörg I. Eustergerling sein Amt am Montagnachmittag mit einem gutem Vorsatz an. „Ich verspreche, euch ein guter Monarch zu sein“. Alle Schützen feierten seine Botschaft mit großem Jubel. Neben Seiner Majestät regiert mit ihm Ihre Majestät Sarah I. Wiethe. Kammerherr und Kammerfrau sind Ralf Wiethe und Sandra Sieker. Als Hofmarschall fungiert Joris Eustergerling. Den weiteren Hofstaat der neuen Majestäten bilden Eike Börs und Liesa Sasse, Fabian Schnüpke und Lena Heuer, Dirk und Andrea Blöcker, Michael und Nicole Ernst, Dorian Borgelt und Hannah Eustergerling, Marius Wolf und Luisa Aulenbrock sowie Max Justus Bentrup und Isabell Jahnke.


Ein ganz großer Dank zum Amtswechsel galt dem scheidenden Majestät Thomas III. Hartlage und seiner „Königin der Herzen“ Ihre Majestät Beate I. Große-Rechtien mit ihrem Hofstaat – „Ihr habt gezeigt, dass Regieren auch während Corona unheimlich Spaß macht“, stellte Bürgermeister Daniel Große-Albers fest.


Foto: Seine Majestät Jörg I. Eustergerling und Ihre Majestät Sarah I. Wiethe


Mit langanhaltenden „Standing Ovations“ zollten die Schützenschwestern und Schützenbrüder zum Amtswechsel Ihrem Generaloberst Bernhard Schowe für 35 Jahre im Amt Respekt und Anerkennung: Der gesamte Schützenverein dankte Ihm hiermit für stolze 35 Jahre an der Spitze aller Kompanien.


„Der Schützenverein ist mein Herzblut“, gestand Bernhard Schowe bewegt. Sein Amt habe er stets mit „ganz, ganz, ganz viel Freude“ ausgeübt.

In das Amt wurde gewählt: Oberst Frank Gäbel, der mit sofortiger Wirkung alle Amtsgeschäfte übernahm.


Foto: Generaloberst Oberst Schowe übergibt Amt an Oberst Frank Gäbel


Am Abend fand der Krönungsball zu Ehren des neuen Regenten statt. Mit der Show-Disco "Starlight" und DJ Matze - Mathias Wellbrock wurde der Montagabend bei Tanz und guter Unterhaltung bis in die Morgenstunden fortgeführt und schloss das gelungene Schützenfest ab.


Weitere Fotos zu diesem schönen Schützenfestwochenende findet Ihr im Bereich "Galerie"


751 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen